Laura Jacobsen-Littig führt Liberale in die Bundestagswahl

Laura Jacobsen-LittigDie Freien Demokraten im Kreis Düren haben die Langerweher Unternehmerin Laura Jacobsen-Littig zur Bundestagskandidatin gewählt. Mit 89,3 % votierten die Mitglieder in einer Briefwahl für die 28jährige, die in Linnich und Langerwehe Gastronomie- und Brauereibetriebe führt und in einem mittelständigen IT-Unternehmen tätig ist.

Weiterlesen

„Extra-Zeit zum Lernen“ sichert Bildungschancen in NRW

pexels-olia-danilevich-5088179Das Land Nordrhein-Westfalen stellt 36 Millionen Euro für außerschulische Bildungs- und Betreuungsangebote im Rahmen des Programms „Extra-Zeit zum Lernen in NRW“ zur Verfügung. Die vom Schulministerium veröffentlichten Förderrichtlinien ermöglichen eine weitere zeitliche Flexibilisierung und erweitern den Kreis der möglichen Anbieter der Angebote. „Damit können auch bei uns Angebote gemacht werden, um die Pandemiefolgen für Kinder und Jugendliche abzufedern“, erklärt Stefan Lenzen, FDP-Landtagsabgeordneter für die Kreise Heinsberg und Düren.

Weiterlesen

Kreis Düren: Masken für Leistungsempfänger

Klaus Breuer„Die finanzielle Situation von Menschen darf bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie keine Rolle spielen“, findet der Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes Düren/Jülich Max Dichant. „Alle Bürgerinnen und Bürger müssen sich in gleichwertiger Weise wirksam vor dem gefährlichen Virus schützen können.“ Der Auslöser dafür seien die neuen Maßnahmen zur Eindämmung der pandemischen Lage, die am 19. Januar 2021 von Bund und Ländern beschlossen wurden, so Dichant.

Weiterlesen

Land entlastet Kommunen bei Flüchtlingskosten

Stefan Lenzen MdL

Stefan Lenzen MdL

Das Land NRW und die kommunalen Spitzenverbände haben nach intensiven Verhandlungen eine Vereinbarung zur Neuordnung des Flüchtlingsaufnahmegesetzes (FlüAG) beschlossen. Das FlüAG regelt die Zuweisungen des Landes an die Städte und Gemeinden zur Unterbringung von geflüchteten Menschen. Vereinbart wurde eine Anhebung der Pauschalen, für künftige Geduldete werden Einmalpauschalen eingeführt. Zudem werden die Zahlungen für Bestandsgeduldete ausgeweitet.

„Ich begrüße die Vereinbarung zwischen Minister Dr. Joachim Stamp (FDP) und den kommunalen Spitzenverbänden. Dies ist ein wichtiges Signal für die Städte und Gemeinden und für die Integrationspolitik in Nordrhein-Westfalen. Dies zeigt, dass sich die NRW-Koalition von FDP und CDU für einen fairen Ausgleich mit den Kommunen einsetzt“, erklärt Stefan Lenzen, FDP-Landtagsabgeordneter für Düren sowie integrations- und flüchtlingspolitischer Sprecher seiner Fraktion.

Weiterlesen

Ruth Hartwig bleibt Kreisschatzmeisterin

Kreisparteitag 2020Die Freien Demokraten im Kreis Düren haben auf dem diesjährigen ordentlichen Kreisparteitag ihren Vorstand neu gewählt. Alexander Willkomm (Langerwehe), der seit 2014 amtierende Vorsitzende, wurde eindrucksvoll im Amt bestätigt. In seinem Rechenschaftsbericht verwies er auf die erfolgreichen Europa- und Kommunalwahlen in diesem bzw. im vergangenen Jahr. Weiterlesen

Freie Demokraten fordern Neustart für den Kreis Düren

NeustartDie Freien Demokraten im Kreis Düren haben auf ihrer Kreiswahlversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für Wahlbezirke zur Kreistagswahl bestimmt und das Wahlprogramm beschlossen. Mit Ruth Hartwig, Anne Scherle und Gisela Breuer besetzen drei starke liberale Frauen die Niederzierer Wahlbezirke.

„Wir haben 27 hervorragende Kandidatinnen und Kandidaten gewählt“, erklärt FDP-Kreisvorsitzender Alexander Willkomm. „Sie bilden die Vielfalt unseres Kreis und unserer Partei ab. Vom Studenten bis zum Handwerksmeister, vom Gewerkschaftsmitglied bis zum selbstständigen Unternehmer, vom Linnicher bis zum Heimbacher, ist alles dabei.“

Weiterlesen

Konsequent gegen Extremismus vorgehen

Klaus BreuerDer FDP-Landtagsabgeordnete für den Kreis Düren Stefan Lenzen zeigt sich erschrocken aufgrund der politisch motivierten Kriminalität im Kreis Düren. Wie aus einem Bericht des NRW-Innenministeriums hervorgeht wurden im vergangenen Jahr 49 Taten von rechter Seite und 106 von linker Seite begangen.

„Kriminalität ist stets zu verurteilen“, so Lenzen, „das gilt auch für politisch motivierte Kriminalität. Wir dürfen den Extremisten von links und rechts keinen Raum überlassen und müssen konsequent gegen die Gewalttäter vorgehen.“ Für den liberalen Abgeordneten ist klar, „dass Gewalt von rechts nicht durch Gewalt von links oder umgekehrt aufgehoben werden darf. Wenn rechte Banden durch unser Land ziehen und morden, muss dies mit allen Mitteln unseres Rechtsstaats bekämpft werden.“
Weiterlesen